Bei Run to Hear können auch Rollstuhlfahrer problemlos die 1 km Runde unter die Räder nehmen. Die gesamte Strecke ist asphaltiert und breit genug. Wäre schön, den einen oder anderen dabei zu haben!